Ingwer und Kartoffeln

Meine Packungen mit Teebeuteln neigen sich langsam dem Ende zu. Also, jede einzelne der ca 15 Packungen, was bedeutet, dass ich zwar noch genügend Teebeutel besitze, aber nur noch die Sorten, die irgendwie komisch schmecken, wie „Ingwer-Manuka-Honig-Tee“ (ich hasse Ingwer!) oder die eine komische Wirkung haben sollen – die Sorten „Entspannung“ und „schöne Träume“ sollte man vielleicht nicht zum Frühstück trinken. Andererseits trinke ich kurz vor dem Schlafengehen keinen Tee, weil die Nacht dann trotz „Entspannung“ so unruhig wird. So… toiletten-mäßig, meine ich. Nicht, dass ich ein Problem damit hätte, nachts auf die Toilette zu gehen, aber es ist jedes Mal echt anstrengend, den Hund davon zu überzeugen, dass man um drei Uhr morgens NICHT aufgestanden ist, um ihr etwas zu Essen zu machen, mit ihr Gassi zu gehen oder mit ihr Bällchen zu spielen.
Bis auf den Tee haben wir aber noch genügend Vorräte hier. Ich habe, bevor ich hierher zog, mich nie großartig um Vorratshaltung gekümmert. Wenn was fehlte, bin ich eben kurz zum nächsten Lebensmittelgeschäft gefahren. Notfalls auch alle halbe Stunde. „Kurz zum Lebensmittelgeschäft fahren“, das geht hier nicht. Tatsächlich braucht es längerer Vorbereitung, wie einen Einkaufszettel, das dreimalige Kontrollieren, ob die Maske auch dabei ist und jede Menge Tüten und Taschen im Auto. Ich versuche dann, den Wocheneinkauf einmal pro Woche zu tätigen, aber das klappt nie. Ich vergesse dauernd die wirklich wichtigen Sachen, wie Barbecue-Sauce oder Lebkuchengewürz, weil meine Einkaufszettel, trotz großer Mühe meinerseits, immer unvollständig sind. Dafür stehen aber auch an exponierter Stelle sämtliche Grundnahrungsmittel drauf, damit ich wenigstens die nicht vergesse.
Wenn man so selten Einkaufen geht, wird der Einkauf fast schon zu einem gesellschaftlichen Event. Statt mich wie früher über meine Kinder zu amüsieren, amüsiere ich mich jetzt eben über die Mit-Einkäufer. Neulich zum Beispiel, stand eine Frau neben mir, die sich doch tatsächlich mit ihren Pfandflaschen unterhielt! „Du bist auf eine von denen, die hier nicht passt“, sprach sie zu ihrer Flasche und packte sie zurück in die Tüte. Ich wette, die Frau kommt zu wenig unter Menschen. Ich umrundete sie mit dem Einkaufswagen und fuhr sie beinahe an, weil sämtliche Räder in unterschiedliche Richtungen wollten. „Was bist Du denn für ein blöder Kerl“, motzte ich den Einkaufswagen an. Die Frau und ich schenkten uns einen verstehenden Blick. Dorfkoller. Eindeutig. Und dann kaufte ich die sechzehnte Packung Tee (Blaubeere Vanille) und vergaß dafür die Kartoffeln.
Irgendwann lerne ich es noch…

7 Gedanken zu “Ingwer und Kartoffeln

  1. Wahrscheinlich hältst du mich für verrückt, wenn ich dir sage, wie ich das mit dem Einkaufszettel handhabe.

    Meine seit Jahren bestehende und immer weiter ausgebaute Excel-Einkaufsliste enthält ALLE Sachen, die ich zumindest hin und wieder benötige. Sie ist so aufgebaut, dass die Produkte in der Reihenfolge stehen, wie man sie im Supermarkt des Vertrauens erreicht. Ich kreuze also in einer Spalte alles das an, was ich erwerben möchte, setze den Filter und habe die komplette Liste in Gangfolge.

    Beim Aufstellen des Einkaufszettels scanne ich grob alle Produkte, die ich eventuell benötigen könnte, so dass ich eigentlich nie etwas vergesse.

    Als Single komme ich zeitlich recht gut damit hin, dass ich nur alle 2 Wochen zum Einkaufen gehe. Ich HASSE nämlich Einkaufen…

    Gefällt 3 Personen

  2. In Schweden auf dem Lande (oer im Wald…) lernt man recht schnell, Einkaufszettel zu schreiben und möglichst wenig zu vergessen. 😀
    Eine Einkaufslisten-App fürs Handy ist kann ganz nützlich sein.
    Das mit dem Event kenne ich auch, zumindest vem letzten (C***)-Jahr.
    Lass dir den Tee schmecken. Egal wann. Irgendwass ist ja sowieso immer… 😉

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s