Ich mag’s nicht!

Ich kaufe nicht gerne Schuhe ein. Ehrlich nicht. Meistens gehe ich erst dann in ein Schuhgeschäft, wenn mein Lieblings- und einziges -paar Schuhe seine Sohlen verliert oder an den Seiten große Löcher bekommt. Heute ging ich, weil mein Lieblings- und einziges -paar Schuhe seine Sohlen verlor UND an den Seiten große Löcher bekam.
Einer der Gründe, warum ich nicht gerne Schuhe einkaufe, ist, dass ich eine Schuhgröße habe, die – ich habe es bis heute nicht herausgefunden – entweder so beliebt ist, dass alle Leute sie sofort kaufen müssen, oder aber so unbeliebt, dass sie gar nicht hergestellt werden. Meistens kann ich froh sein, wenn ich ein nicht zu hässliches Paar in meiner Größe finde. Da es sich aber ohne Sohlen (und mit großen Löchern an den Seiten) so schlecht läuft, kaufe ich auch manchmal hässliche Schuhe in meiner Größe.
Nun, ich wanderte so durch das Schuhgeschäft, fand nach langem Suchen und zunehmend genervt dann doch EIN Paar Schuhe in meiner Größe und in nicht-zu-hässlich, zog es an – und gleich darauf jammernd wieder aus. Wir sind gestern durch die Brombeerbüsche gelaufen, mit Schuhen mit Löchern (und ohne Sohlen). Ich habe böse Kratzer an den Füßen, und alles, was diese Kratzer berührt, tut weh. Ich musste also Schuhe finden, die genauso geschnitten sind wie die alten, und möglichst auch keine Sohlen haben und Löcher an denselben Stellen, aber dabei heil sind. Das war nicht einfach.
Schließlich, nach weiterem langen Suchen, entdeckte ich ein Paar akzeptable Schuhe. Ich hatte schon schönere, aber sie marterten meine Füße nicht übermäßig. Nur ein bisschen. Ich stellte sie sorgfältig zurück ins Regal und guckte noch weiter. Und fand tatsächlich noch ein Paar. Nicht regengeignet, aber mit Gemütlich-Sohlen, und so schlecht sahen die gar nicht aus. Und – hey!!! – sie waren um 50 Prozent reduziert! Ich entschied mich, die Schuhe zu nehmen UND die anderen auch; So teuer war das zusammen gar nicht. Ich ging zum Regal mit dem ersten Paar Schuhe, schnappte mir den Karton und eilte zur Kasse.
Die Kassiererin holte die Schuhe aus dem Karton („Möchten Sie ein Spray dazu?“) und ich stellte fest, dass ich das falsche zweite Paar gegriffen hatte. Huch… „Einen Moment bitte“, sagte ich, nahm den Karton und lief zum Regal zurück. Und suchte MEIN Paar Schuhe. Nur – es war weg! Ich suchte und suchte und… fand noch ein Paar Schuhe. Gefiel mir sogar besser als das erste. Und es war sogar um 30 Prozent reduziert! Super! Endlich hatte ich alles und musste nicht mehr suchen.
Zurück zur Kasse, und da sagt die Verkäuferin zu mir: „Wie schön! Sie haben jetzt zwei Paar reduzierte Schuhe, also bekommen Sie ein drittes Paar reduzierte Schuhe geschenkt!“ Mit freundlicher Geste wies sie auf die Regale voller für mich ungeeigneter Schuhe. „Suchen Sie sich noch ein Paar aus“, sagte sie.

Der Beste aller Männer hat sich gewundert, wieso ich SO genervt aus dem Schuhgeschäft kam, nach ewig langer Zeit (er hatte inzwischen die Herman-van-Veen-CD einmal durchgehört) und mit drei Paar Schuhen.

Das Schönste ist, jetzt brauche ist erst 2023 wieder welche. Wenn diese hier ALLE Löcher an den Seiten haben und sich ablösende Sohlen.

Oder ich laufe einfach barfuß.


8 Gedanken zu “Ich mag’s nicht!

  1. Barfuß ist eine durchaus akzeptable Lösung, außer in Ländern, wo es viele Barfüßige gibt, die sich Schuhe einfach nicht leisten können. Ich erinnere mich wie ich einmal in Algerien meine Schuhe auszog, weil ich mir Blasen gelaufen hatte, und mich so viele mitleidige Blicke trafen: sie hat keine Schuhe, die Arme.

    Gefällt 1 Person

    1. Ich zieh sie an… und aus…
      Wenn die Füße den ganzen Tag in Schuhe eingesperrt sind, mag das stimmen. Ich laufe aber tatsächlich zur Zeit meistens barfuß, und das ist überhaupt das Beste 🙂

      Gefällt mir

  2. Eine kleine Schuhparade wäre nun das Mindeste! Zumal wir dann drei Jahre keine Schuhe mehr zu sehen bekommen. Warum man aber sich man sich ausgerechnet Hermann van Veen antut, statt einen Cappuccino zu trinken und ein Stück Käsesahne zu essen, ist mir ein Rätsel. Hätte bei dem gesparten Geld locker drangesessen! 😊

    Gefällt mir

    1. Ich mag Herrrrrman… Immer schon. Ich denke, er hat gehört, was gerade im CD Player war. Und es konnte echt niemand ahnen, dass das so lange dauert. Normalerweise, da ich Schuhekaufen nicht mag, gehe ich ins Geschäft, schnappe das erste Paar einigermaßen sitzende Schuhe und bin nach fünf Minuten wieder draußen.

      Gefällt 1 Person

  3. Ja, es gibt tatsächlich Frauen, die NICHT gern Schuhe kaufen. Ich gehöre auch dazu. Ich glaube, mein Mann hat mehr Schuhe, als ich. 😁
    Diese gefühlte Ewigkeit im Schuhgeschäft hat sich wenigstens dahingehend ausgezahlt, dass du ja nun eine laaange Zeit einen Bogen um Schuhläden machen kannst. Und unglaublich Geld gespart hast du auch noch… 😂

    Gefällt mir

    1. Ich hab geschummelt. Ich hab (vor lauter Verzweiflung) ein paar doppelt gekauft in der Hoffnung, dass, wenn ein Paar passt, das andere auch passen müsste. Allerdings sind es unterschiedliche Farben. 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s